Cookies helfen uns bei der Bereitstellung des IMT HilfeWikis. Bei der Nutzung vom IMT HilfeWiki werden die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Cookies gespeichert.Weitere Informationen

Exchange-Kalender einrichten (OS X Snow Leopard)

IMT HilfeWiki - das Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Anleitung
Apple MacOS Apple MacOS
Informationen
Betriebssystem MacOS X 10.6 (Snow Leopard)
Service Exchange
Interessant für Angestellte, Gäste und Studierende
MacOS Portalseite
For other articles about this topic, see Exchange - Kalender Funktionen

Hier finden Sie ein Anleitung, wie Sie die Kalender Ihres Exchange-Kontos mit dem Apple-Kalender "iCal" synchronisieren können. Dabei werden die Kalender nicht mit den lokal auf Ihrem Rechner gespeicherten Kalendern vermischt.


Was ist zu tun?

  • iCal öffnen
  • Kalender hinzufügen

Schritt für Schritt Anleitung

Einrichten des Kontos

  • Starten Sie iCal (zu finden im Ordner "Programme").
  • Öffnen Sie im Menü "iCal" den Eintrag "Einstellungen".

Exchange iCal SnowLeo 1.jpg

  • Öffnen Sie ggf. den Reiter "Accounts" und klicken auf das kleine"+"-Zeichen:

Exchange iCal SnowLeo 2.jpg

  • Tragen Sie die Daten, wie in der Abbildung in die Eingabemaske ein, wobei "name" für Ihren IMT-Name steht:

Exchange iCal SnowLeo 3.jpg

  • Klicken Sie auf "Fortfahren".
  • Sie sehen nun alle Daten in einer Übersicht. Deaktivieren Sie die beiden Checkboxen, um zu verhindern, dass das Exchange-Konto auch für Adressbuch und eMail eingerichtet wird.

Exchange iCal SnowLeo 4.jpg

  • Klicken Sie auf "Erstellen".
  • Das Konto ist nun eingerichtet. Alle Kalender des Exchange-Kontos werden nun in der Kalenderliste aufgeführt und automatisch synchronisiert, wenn eine Verbindung zum Internet besteht. Achten Sie stets darauf, dass jeweils der Kalender markiert ist, auf dem Sie arbeiten wollen.

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an uns:

Tel. IT: +49 (5251) 60-5544 Tel. Medien: +49 (5251) 60-2821 E-Mail: imt@uni-paderborn.de

Die Kontaktstellen auf H1, N5 und I0 bleiben geschlossen