Netzwerkspeicher Einrichten von SVN unter Windows

IMT:HilfeWiki - das Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anleitung
Microsoft Windows Microsoft Windows
Informationen
Betriebssystem Windows 7, Windows 8, Windows Vista und Windows XP
Service Netzwerkspeicher
Interessant für Angestellte und Bereiche
Windows Portalseite
For other articles about this topic, see Netzwerkspeicher Einrichten von SVN


Jeder IMT-Benutzer hat die Möglichkeit, in seinem Netzwerkspeicher-Benutzerverzeichnis Subversion-Repositories anzulegen und mit anderen Benutzern zu teilen. Im Folgenden wird erläutert, wie diese unter dem Netzwerkspeicher angelegt und verwendet werden können. Da die Benutzung unter dem Netzwerkspeicher etwas von der normalen Benutzung von Subversion abweicht, gibt es hier eine eigenständige Dokumentation dazu.


Des weiteren sollten Sie darauf achten das die Lese und Schreibrechte richtig gesetzt sind, sodass nur Sie oder bestimmte Personen auf das SVN zugreifen können. Ansonsten ist das SVN für jedermann sichtbar, da der Ordner in Public/share erzeugt wird. Anderen falls können Sie das SVN auch unter home/data anlegen, sodass es nur für Sie sichtbar ist.


Bitte denken Sie daran, eine E-Mail an das IMT zu schicken, falls es sich um ein Gruppen-SVN handelt. Ein Gruppen-SVN ist in diesem Fall, ein SVN-Repository direkt auf unseren SVN-Servern inklusive WebFrontend. Sollten Sie also für sich ein SVN benutzen wollen oder aber für eine kleine Gruppe, die nicht auf dem Server liegen muss, so können Sie dies ohne weiteres Zutun von unserer Seite aus anlegen.

Was ist zu tun?

  • Lokalen Ordner anlegen
  • Rechte anpassen für das SVN
  • TortoiseSVN installieren
  • Im Netzwerkspeicher ein SVN einrichten
  • Bei Nutzung von SVN für Gruppen mit einem WebFrontend auf den SVN-Servern muss diese beim IMT beantragt werden.


Schritt-für-Schritt-Anleitung

Sie können die Lese und Schreibrechte im SVN ändern, sodass nur Sie darauf zugreifen können oder aber gewisse Personen. Dabei müssen die Rechte verändert werden. Dies sollte auch am Anfang der Einrichtung eines SVN's vorgenommen werden, da so die Einrichtung leichter zu händeln ist.


Zur Verwendung unter Windows empfiehlt das IMT TortoiseSVN, das Sie hier herunterladen können. Anschließend legen Sie am besten zunächst lokal einen neuen Ordner an. Per Rechtsklick auf diesen Ordner sollten Sie nun einen Menüpunkt namens TortoiseSVN sehen können, über den Sie diverse SVN-Aktionen ausführen können. Klicken Sie den Menüpunkt "Settings" an. Anschließend öffnet sich das Einstellungsfenster von TortoiseSVN. Unter dem Punkt Network müssen Sie nun einen SSH-Client angeben, mit dem man sich später mit dem Netzwerkspeicher-Verzeichnis verbinden kann. Geben Sie unter der Option "Network" den Pfad zu der TortoisePlink.exe an (im Beispiel "C:\Program Files\TortoiseSVN\bin\TortoisePlink.exe").

Netzwerkspeicher Einrichten von SVN unter Windows 04.PNG


Netzwerkspeicher Screenshot Einrichten von SVN unter Windows 01.png


Nun müssen Sie noch im Netzwerkspeicher einen Ordner anlegen, in diesem Beispiel "SVN".


Netzwerkspeicher Einrichten von SVN unter Windows 05.PNG


Netzwerkspeicher Einrichten von SVN unter Windows 06.PNG


Darauf klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen "TortoiseSVN" / "Create repository here".


Netzwerkspeicher Einrichten von SVN unter Windows 07.PNG


Anschließend sollte es möglich sein, eine lokale Kopie des SVN-Repositorys per Checkout zu erstellen. Dafür klicken Sie auf den eben angelegten Ordner und wählen die Option "SVN Checkout".


Netzwerkspeicher Einrichten von SVN unter Windows 02.PNG


Als URL müssen Sie dort nun Folgendes eingeben: //fs-cifs/upb/<pfad-zum-repository>


Analog zum oben gezeigten Beispiel lautet der Beispielpfad: //fs-cifs/upb/users/b/boje/public/share/SVN/


Netzwerkspeicher Einrichten von SVN unter Windows 08.PNG


Netzwerkspeicher Einrichten von SVN unter Windows 09.PNG


Mit einem Klick auf "OK" sollte Tortoise nun eine lokale Kopie des Repositorys auf Ihrem Rechner erstellen.



Hinweis: Bei Problemen mit der Authentifizierung stellen Sie bitte sicher, dass Sie sich vorher mit dem Netzwerkspeicher verbunden haben. Für die Synchronisierung mit dem SVN wird nämlich eine AD-Anmeldung vorausgesetzt.


Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an die IMT:Benutzerberatung

Notebook-Café BI1.111 IMT:ServicePoint N5.345 Tel.: +49 (5251) 60-5544 E-Mail: imt@uni-paderborn.de