Audio- Videoaufzeichnungen und Streaming für die digitale Lehre nutzen

ZIM HilfeWiki - das Wiki
Audio- Videoaufzeichnungen und Streaming fuer die digitale Lehre nutzen /
Version vom 12. Juni 2024, 14:20 Uhr von Jnk (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „imt@uni-paderborn.de“ durch „zim@uni-paderborn.de“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Bestätigte Version (Unterschied) | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Allgemeine Informationen
Information
Informationen
BetriebssystemAlle
ServiceVerschiedenes
Interessant fürAngestellte, Studierende und Gäste
HilfeWiki des ZIM der Uni Paderborn

set displaytitle to Audio- Videoaufzeichnungen und Streaming für die digitale Lehre nutzen


Mit Videos von Vorlesungen oder Bildschirmaufzeichnungen von Präsentationen mit Ton können Sie Studierenden asynchron Lehrinhalte präsentieren.

Audio-/Videoaufzeichnungen erstellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studio und Aufnahmemöglichkeiten im ZIM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vorlesungsaufzeichnung (eLectures)
    Das ZIM verfügt über umfangreiche Aufnahmemöglichkeiten. Sie können kurze Videomodule von Lehrveranstaltungen im Hörsaal vor Ort vorproduzieren. Diese Videos können über PANDA in Kursen eingebunden werden. Aufgrund der beschränkten Produktionskapazitäten muss eine Priorisierung vorgenommen werden. Dozent*innen können Ihren Bedarf über das Ticketsystem des ZIM zim@uni-paderborn.de anmelden.

PowerPoint - Präsentationen mit Ton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • PowerPoint - Präsentationen mit Ton
    Mit Microsoft PowerPoint können Sie anhand Ihrer Vorlesungsfolien eine Videoaufnahme oder einen Podcast erstellen. Diese Option ist sehr einfach, Sie können bestehende PowerPoint-Dateien zum Vertonen nutzen. Das zur Bearbeitung der PowerPoint-Präsentation genutzte Endgerät muss mit einer Soundkarte, einem Mikrofon und Lautsprechern ausgestattet sein, damit Sie Audio aufzeichnen und wiedergeben können.

OBS-Studio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Screencasts mit dem Ipad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PANDA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Videos mit PANDA aufnehmen
    Zweiminütige Videos und Audioaufnahmen können im Editor in PANDA aufgenommen und an der jeweiligen Stelle im Kurs eingebunden werden . Zu beachten ist, dass dafür nicht der Standardeditor genutzt wird, sondern der Atto-Editor eingestellt werden muss. Siehe: Text-Formatierungen & Editoreinstellungen. Eine Anleitung zur Erstellung von Videos und Audioaufnahmen in Panda finden Sie unter: Videos und Audioaufnahmen in Panda.

Weitere Tools für Videoaufzeichnungen und -bearbeitungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben den hier aufgeführten Möglichkeiten, können Sie z.B. auch die Tools Camtasia, SNAGIT oder "DaVinci Resolve" die Videoerstellung und -bearbeitung verwenden.

Weitere Informationen zu den Tools Camtasia und SNAGIT finden Sie auf den Seiten der Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik:

Audio-/Videoaufzeichnungen bereitstellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videos in Panda einbinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Videoportal
    Mit diesem Dienst können über das ZIM Videos öffentlich und passwortgeschützt zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Möglichkeiten der Bereitstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dateiaustausch für die digitale Lehre nutzen
    Für die Lehre können Sie Ihre Lehrmaterialien digital mithilfe verschiedener Tools bereitstellen. Die Voraussetzungen für die Nutzung sowie Vorteile der einzelnen Tools finden Sie unter Austausch großer Dateien.
  • sciebo
    Videos können auch über sciebo geteilt werden und lassen sich dort mit dem Medienplayer auch ohne vorheriges Herunterladen direkt abspielen.

Dazu muss

  • das Video in einen sciebo-Ordner kopiert werden,
  • das Video geteilt werden / mit einem öffentlichen Link versehen werden,
  • optional das Video mit einem Passwort geschützt werden und
  • Link und ggf. Passwort den Kursteilnehmern bspw. in Panda mitgeteilt werden.

Hinweise: Die Videos sind nicht durch eine Authentifizierung gegen Weitergabe geschützt. Der Link und ggf. das Passwort können weitergegeben werden. Videos können einfach heruntergeladen und auf eigenen Medien gespeichert werden (kein Schutz gegen Download). Der Medienplayer spielt nicht alle Formate ab. Testen Sie Ihre Videos vor dem Verteilen.

Live Streaming[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Live Streaming mit Uni-Streaming Server[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ZIM stellt zum Abruf von Live-Videos einen Streaming-Server (Wowza Media Server) zur Verfügung. Die Nutzung des Streaming-Servers empfiehlt sich bei Veranstaltungen mit einer Teilnehmer*innenzahl von 80 – 800 Studierenden.

Der Videostream wird live aus einem Hörsaal (AM, L, O, G, C) der Universität Paderborn gesendet und wird von den Zuschauenden über den Streaming-Server der Universität Paderborn ausgeliefert. Dieser Dienst bietet keinen Rückkanal. Alternative Chat-Tools können parallel dazu eingesetzt werden, werden aber nicht vom ZIM bereitgestellt.

  • Bei einmaligen Veranstaltungen wird in eine zuvor erstellte Webseite (Unterseite Universität Paderborn ) gestreamt. Jede/r Teilnehmer*in mit Link kann den Stream im Browser aufrufen.
  • Bei einer Reihe von Live-Vorlesungen wird in einen LiveChannel des Videoportals der Universität Paderborn gestreamt. Hierfür muss der Dienst Videoportal zuvor beantragt und freigeschaltet werden. Siehe: Videoportal.

Vorteil hier: Der Livestream ist nur für bestimmte Personengruppe zugänglich; vorheriges Abonnieren und Freischalten der Nutzer*innen durch Lehrende ist vorausgesetzt.

Voraussetzung zur Nutzung des Dienstes:

  • Kontaktaufnahme mit dem ZIM per Ticket zim@uni-paderborn.de
  • Terminabsprachen sind wegen der Koordinierung der Server-Lastverteilung unumgänglich
  • Die Möglichkeit, den Vorlesungstermin der Präsenzlehre zu nutzen, sollte überprüft werden
  • Die Möglichkeit, alternativ zum Streaming Methoden der asynchronen Lehre zu nutzen, sollte überprüft werden

Streaming von Zuhause[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Alternative zum Hörsaal-Streaming kann eine Ausnahme für Streaming von zu Hause (mit der Freeware Open Broadcaster Software - OBS Studio) nach gründlicher Prüfung der Umstände genehmigt werden.

Die maximale Datenrate des Streaming-Dienstes wird vom ZIM festgesetzt, um möglichst auch Studierende in Gegenden mit schwächerer Netzabdeckung zu erreichen. Das kann allerdings nicht garantiert werden.

Hinweis: Für Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 wird eine Live-Streaming nicht empfohlen, lediglich Ausnahmefälle können berücksichtigt werden. Grundsätzlich sollen asynchrone Kommunikationsmöglichkeiten (E-Mail, Chat, Quizzes, Abgaben von Übungen, Feedback-Systeme) genutzt werden. Diese bieten eine größere zeitliche Flexibilität und können auch bei eingeschränkten Bandbreiten sinnvoll genutzt werden. Beim Streamen ist bei Überlast mit Einschränkungen der Qualität und Störungen zu rechnen.

Weitere Unterstützung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier finden Sie einen E-Lehre-Austausch-Chat für Lehrende. Zudem hat die Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik Paderborn einen Panda-Kurs mit Frageforum eingerichtet.


Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an uns:

Tel. IT: +49 (5251) 60-5544 Tel. Medien: +49 (5251) 60-2821 E-Mail: zim@uni-paderborn.de

Das Notebook-Café ist die Benutzerberatung des ZIM - Sie finden uns in Raum I0.401

Wir sind zu folgenden Zeiten erreichbar:

Mo Di-Do Fr
Vor-Ort-Support - 09:00 - 13:00 Uhr -
Telefonsupport 08:30 - 13:00 Uhr & 13:30 - 15:00 Uhr 08:30 - 13:00 Uhr

Das ZIM:Servicecenter Medien auf H1 hat aktuell von Montag bis Donnerstag von 09 bis 14 Uhr und Freitags von 09 bis 13 Uhr geöffnet.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung des ZIM HilfeWikis. Bei der Nutzung vom ZIM HilfeWiki werden die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Cookies gespeichert.