Cookies helfen uns bei der Bereitstellung des IMT HilfeWikis. Bei der Nutzung vom IMT HilfeWiki werden die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Cookies gespeichert.Weitere Informationen

Dateiverschlüsselung einsetzen: Unterschied zwischen den Versionen

IMT HilfeWiki - das Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 64: Zeile 64:
 
[[Datei:Screenshot scibo schnellzugriff anheften.png|links|mini|350px]]  
 
[[Datei:Screenshot scibo schnellzugriff anheften.png|links|mini|350px]]  
 
<br>
 
<br>
* Jetzt bekommen sie ihren persönlicher scibo Ordner angezeigt
+
* Jetzt bekommen Sie ihren persönlicher sciebo Ordner angezeigt
 
* Rechtsklick auf den Schriftzug "Schnellzugriff" am linken Rand
 
* Rechtsklick auf den Schriftzug "Schnellzugriff" am linken Rand
 
* Nun im Kontextmenü den Ordner anheften
 
* Nun im Kontextmenü den Ordner anheften

Version vom 9. April 2020, 16:01 Uhr

Anleitung
Allgemeine Informationen
Informationen
Betriebssystem Alle
Service Netzwerkspeicher und Sciebo
Interessant für Angestellte und Studierende
HilfeWiki des IMT der Uni Paderborn

In diesem Artikel wird erklärt, welche Möglichkeiten es gibt bei der Nutzung von Dateiverschlüsselung. Es wird vor allem auf das Speichern von Daten auf im Netzwerk befindlichen Orten eingegangen und wie man die dort gespeicherten Daten vor unautorisiertem Zugriff und Manipulation schützt.

Warum sollte ich Dateiverschlüsselung einsetzen?

Beim Arbeiten mit personenbezogenen Daten kann es schnell passieren, dass diese Daten einen besonderen Schutzbedarf haben. Da entfernte Datenspeicher keinen Schutz der Vertraulichkeit (Zugriff von Dritten) oder Integrität (Manipulation der Daten) bieten, ist es notwendig, schützenswerte Daten zusätzlich abzusichern.

Welche Daten besonders schützenswert sind ist einem meistens erst im Schadensfall bewusst, daher gilt eine besondere Vorsorgepflicht bei der Speicherung von Daten bei externen Diensten.

Eine Einschätzung gibt die offizielle Sciebo-Nutzerordnung der Universität Paderborn woran Sie erkennen, welche Daten verpflichtend verschlüsselt werden müssen oder gar nicht in Sciebo abgespeichert werden dürfen. Diese Nutzerordnung können Sie als Orientierung für den Dateiaustausch über das Netzwerk nutzen bis eine grundlegende Nutzerordnung für weitere Dienste, wie den Netzwerkspeicher, existiert.

Verschlüsselungsprogramme einsetzen

Ein Verschlüsselungsprogramm vereinfacht Ihnen die Arbeit mit verschlüsselten Dateien. In der Regel werden hierbei Datei(en) erzeugt, die verschlüsselt abgelegt sind und durch ein kryptografisches Hashverfahren vor Manipulation geschützt werden. Nach Eingabe des korrekten Passwortes werden diese Dateien entschlüsselt, überprüft und dann als zusätzlichen Laufwerk im Betriebssystem verfügbar gemacht.

Wichtig ist die richtige Wahl des Programms, da die Programme oft verschiedene Schutzziele erreichen wollen. Diese sind dem Nutzer oft nicht sofort ersichtlich. So gibt es Programme, die nur verschlüsseln, aber nicht vor Manipulation schützen und auch Programme die lediglich vor Manipulation schützen aber keine Vertraulichkeit bieten.

Vorkehrungen

Sciebo

Um Verschlüsselung bequem einsetzen zu können, sollten Sie auf jeden Fall den Synchronisationsclient von Sciebo installieren. Dieser ermöglicht ein angenehmes Arbeiten mit Sciebo und stellt sicher, dass Ihre Daten immer auf dem neusten Stand gehalten werden.

Eine Anleitung zur Installation finden Sie auf den offiziellen Sciebo Hilfeseiten: https://www.sciebo.de/anleitung/desktop.html

Netzwerkspeicher

Damit Sie bequem mit dem Netzwerkspeicher arbeiten können, sollten Sie vorab den Netzwerkspeicher einbinden.

Eine Anleitung finden Sie hier im Hilfewiki: Netzlaufwerk einbinden

Programme

Nachfolgend ist eine Auswahl an Programmen mit denen sich eine Verschlüsselung von Dateien im Netzwerk umsetzen lässt.

Cryptomator

Cryptomator ist ein Open-Source Tool, dass frei verfügbar heruntergeladen werden kann. Es gibt Versionen für alle gängigen Plattformen, sowie Smartphones.

Die neuste Version von Cryptomator finden Sie im Downloadbereich von https://cryptomator.org/

Installation und Einrichtung (Windows)

Sciebo spezifische Konfiguration

Dieser erste Schritt ist optional. Er soll nur dabei helfen, den persönlichen Sciebo Ordner einfach zu finden. Falls sie damit keine Probleme haben, können sie ihn überspringen.

Screenshot scibo Tray.png


  • Rechtsklick auf das Sciebo Symbol am unteren rechten Rand
  • Falls das Sciebo Symbol nicht angezeigt wird, versteckt es sich vielleicht hinter dem Pfeil nach oben


Screenshot scibo einstellungen.png


  • "Ordner >>sciebo<< öffnen" anklicken


Screenshot scibo schnellzugriff anheften.png


  • Jetzt bekommen Sie ihren persönlicher sciebo Ordner angezeigt
  • Rechtsklick auf den Schriftzug "Schnellzugriff" am linken Rand
  • Nun im Kontextmenü den Ordner anheften


Generelle Konfiguration
  • Laden sie das Programm Cryptomator herunter
  • Cryptomator installieren. Hierbei können sie die Standardeinstellungen verwenden.
  • Einige Antivirusprogramme blockieren die Installation von Cryptomator mit einem Warnhinweis. Solange sie die Installationsdatei über den obigen Link bezogen haben, können sie dies ignorieren.


Screenshot Cryptomator Tresor erstellen.png


  • Nach der Installation muss Cryptomator eingerichtet werden
  • Um Dateien mit Cryptomator zu verschlüsseln, brauchen wir ein verschlüsseltes Laufwerk. Diese werden von Cryptomator Tresor genannt.
  • Auf der linken Seite werden die bereits vorhandenen Tresore angezeigt. Die Liste ist leer, daher beginnen wir damit, einen neuen Tresor zu erstellen.
  • Mit einem Klick auf das + Symbol klappen sie die Optionen auf
  • "Tresor erstellen" anklicken


Screenshot Cryptomator Ordner auswaehlen.png


  • Als Speicherort wählen wir den "sciebo" Ordner oder einen beliebigen anderen Ordner z.B. auf dem Netzwerkspeicher. Falls sie der Sciebo-Anleitung gefolgt sind, finden sie diesen direkt im Schnellzugriff
  • Als Dateinamen vergeben wir einen eindeutigen Begriff, hier als Beispiel "Tresor"
  • Mit einem Klick auf "Speichern" fahren wir fort


Screenshot Cryptomator passwort vergeben.png


  • Nun vergeben wir ein Passwort für unser verschlüsseltes Laufwerk
  • Das Passwort sollte mindestens 10 Zeichen haben und aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen bestehen
  • Cryptomator informiert sie direkt darüber, wie sicher ihr gewähltes Passwort ist
  • Das Passwort wiederholen und den Schritt mit "Tresor erstellen" abschließen


Screenshot Cryptomator Tresor entsperren.png


  • Wir haben nun einen Tresor erstellt und ihn mit Cryptomator bereits verschlüsselt
  • Um diesen zu Verwenden, müssen wir ihn erst entsperren
  • Geben sie das Passwort für den Tresor ein und klicken sie anschließend auf "Tresor entsperren"


Screenshot Cryptomator Tresor oeffnen.png


  • Um unseren Tresor zu verwenden, rufen wir den Windows Explorer auf
  • Auf der linken Seite auf "Dieser PC" klicken
  • Unter den Netzwerkadressen findet sich nun ein neues Netzlaufwerk, das mit einem Doppelklick geöffnet werden kann
  • Alle Dateien, die hierhin verschoben werden, sind nun automatisch verschlüsselt


Veracrypt

Mit Veracrypt lassen sich verschiedene Arten der Verschlüsselung umsetzen. Der Fokus dieses Artikels bezieht sich jedoch auf die Erstellung einer gesicherten Containerdatei, die mit Sciebo synchronisiert werden kann. Die Nutzung von Veracrypt richtet sich eher an erfahrene Nutzer, da es sehr viele Einstellungsmöglichkeiten bietet, die für den Standardnutzer nicht relevant sind.

Die neuste Version von Veracrypt finden Sie im Downloadbereich von https://www.veracrypt.fr/

Installation und Einrichtung (Windows)

Für eine Anleitung, wie Sie mit Veracrypt einen verschlüsselten Container erstellen besuchen Sie die Webseiten von VeraCrypt: Veracrypt Beginner's Tutorial

Verschlüsselungsfähigkeiten von Office-Programmen

Einzelne Dokumente

Für die Weitergabe ist es auch möglich die Dateien selbst zu schützen. Dazu bieten die einzelnen Programme oft die Möglichkeit die Dateien mit einem Passwort zu sichern. Hierzu bitten wir Sie die Hilfeseiten des jeweilig eingesetzten Programms zu nutzen, da wir nicht alle Programme hier aufführen und vergleichen können. Wir können auch keine Garantie über die Güte und Art der Verschlüsselung geben. Betrachten Sie diese Liste somit nur als Hinweis.

Gängige Programme, die einzelne Dokumente verschlüsseln können:

  • Adobe Reader, FoxIt PDF
  • Microsoft Office (Word, PowerPoint, Excel, ...)
  • LibreOffice, OpenOffice

Mehrere Dokumente

Wenn sie mehrere Dateien auf einmal verschlüsselt weitergeben wollen, dann können gängige Kompressionsprogramme (7-Zip, WinRAR, ...) Passwörter auf Datei-Archive setzen. Bitte bedenken Sie aber, dass ein Empfänger die Dateien entpackt und somit nicht verschlüsselte Dateien lokal auf seinem System ablegt. Diese Art der Datei-Weitergabe empfiehlt sich auch nicht für ein kollaboratives Arbeiten, da die Dokumente immer wieder neu geschützt werden müssen und so sehr viel Zeit und Daten verbraucht werden, die andere Lösungen eleganter erledigen.

Wichtig

Verschicken Sie niemals unverschlüsselte E-Mails mit Passwörtern! Bitte übermitteln Sie die Passwörter auf einem anderen Weg oder nutzen Sie verschlüsselte Kommunikation.

Für Sciebo gilt weiterhin, dass darauf geachtet werden muss, dass zu keiner Zeit die unverschlüsselten Dateien im Synchronisationsordner abgelegt werden, da diese sofort synchronisiert und theoretisch selbst nach Löschung noch wiederhergestellt werden können. Bitte überprüfen Sie, ob die Verschlüsselung korrekt funktioniert in dem Sie die verschlüsselten Dateien z.B. über die Sciebo Webseite herunterladen und öffnen. Sollte der korrekte Dateiinhalt angezeigt werden, dann liegt ein Konfigurationsfehler vor.

Weiterhin muss Ihnen bewusst sein, dass bei Verlust des Passwortes die Dateien unwiederbringlich gelöscht sind. Es gibt keinen Dienstleister, der diese Daten wiederherstellen kann.

Externe Hilfeseiten

Die folgenden Seiten enthalten eine generelle Hilfestellung für die einzelnen Programme. Diese Seiten werden nicht auf Aktualität geprüft und sollten nur ein erster Anlaufpunkt bei weiterführenden Problemen sein.

https://www.uni-due.de/zim/services/sciebo/verschluesselung.php

Veracrypt Beginner's Tutorial


Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an uns:

Tel. IT: +49 (5251) 60-5544 Tel. Medien: +49 (5251) 60-2821 E-Mail: imt@uni-paderborn.de

Die Kontaktstellen auf H1, N5 und I0 bleiben geschlossen