Cookies helfen uns bei der Bereitstellung des IMT HilfeWikis. Bei der Nutzung vom IMT HilfeWiki werden die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Cookies gespeichert.Weitere Informationen

Nutzungsszenario: Geheime Abstimmung: Unterschied zwischen den Versionen

IMT HilfeWiki - das Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K (Was ist zu tun?)
K
Zeile 6: Zeile 6:
 
|disambiguation=Nutzungsszenarien in PANDA
 
|disambiguation=Nutzungsszenarien in PANDA
 
}}
 
}}
Como bietet die Möglichkeit, anonyme Abstimmungen durchzuführen. Dies bietet vor allem für Gremien, die sich nicht in Präsenz treffen können, die Möglichkeit, ihren Regelbetrieb aufrecht zu erhalten. Dazu ist es zunächst nötig, dass Sie die Teilnehmer*innen zum Como-Kurs hinzufügen (siehe "Einschreibemethode konfigurieren"). Eine geheime Abstimmung richten Sie dann mit Hilfe der Aktivität "Feedback" ein (siehe "Abstimmung konfigurieren").
+
Como bietet die Möglichkeit, anonyme Abstimmungen durchzuführen. Dies bietet vor allem für Gremien, die sich nicht in Präsenz treffen können, die Möglichkeit, ihren Regelbetrieb aufrecht zu erhalten. Dazu ist es zunächst nötig, dass Sie die Teilnehmer*innen zum Como-Kurs hinzufügen (siehe [https://hilfe.uni-paderborn.de/Nutzungsszenario:_Geheime_Abstimmung#Einschreibemethode_konfigurieren "Einschreibemethode konfigurieren"]). Eine geheime Abstimmung richten Sie dann mit Hilfe der Aktivität "Feedback" ein (siehe [https://hilfe.uni-paderborn.de/Nutzungsszenario:_Geheime_Abstimmung#Abstimmungen_konfigurieren "Abstimmung konfigurieren"]).
  
Sobald Sie die erforderlichen Konfigurationen vorgenommen haben, können Sie den Kurs parallel zu der Videokonferenz laufen lassen. So sind Sie in der Lage die Abstimmung zu moderieren. Eine befugte Person kann nach der Abstimmung mit der Rolle "Kursadmin" das Ergebnis einsehen und bspw. über Screensharing den anderen Teilnehmer*innen der Videokonferenz einsehbar machen. Dabei werden immer nur die Ergebnisse angezeigt, die Nutzer*innen sind anonymisiert.  
+
Sobald Sie die erforderlichen Konfigurationen vorgenommen haben, können Sie den Kurs parallel zu der Videokonferenz laufen lassen. So sind Sie in der Lage die Abstimmung zu moderieren. Eine befugte Person kann nach der Abstimmung mit der Rolle "Kursadmin" das Ergebnis einsehen und bspw. über Screensharing den anderen Teilnehmer*innen der Videokonferenz einsehbar machen. Dabei werden immer nur die Ergebnisse angezeigt, die Nutzer*innen sind anonymisiert (siehe [https://hilfe.uni-paderborn.de/Nutzungsszenario:_Geheime_Abstimmung#Darstellung_des_Abstimmungsergebnisses "Darstellung des Abstimmungsergebnisses"]).  
 
{| width="70%" style="background-color:yellow; border-style:dashed; border-width:3px; border-color:red; padding: 4px; "
 
{| width="70%" style="background-color:yellow; border-style:dashed; border-width:3px; border-color:red; padding: 4px; "
 
| '''Hinweis''': Die Aktivität ist in der hier beschriebenen Art und Weise für den Einsatz bei Como gedacht! Ähnlich lassen sich allerdings auch in PANDA Abstimmungen durchführen.  
 
| '''Hinweis''': Die Aktivität ist in der hier beschriebenen Art und Weise für den Einsatz bei Como gedacht! Ähnlich lassen sich allerdings auch in PANDA Abstimmungen durchführen.  

Version vom 16. September 2020, 14:53 Uhr

Anleitung
Allgemeine Informationen
Informationen
Betriebssystem Alle
Service PANDA
Interessant für Angestellte, Studierende und Gäste
HilfeWiki des IMT der Uni Paderborn
For other articles about this topic, see Nutzungsszenarien in PANDA

Como bietet die Möglichkeit, anonyme Abstimmungen durchzuführen. Dies bietet vor allem für Gremien, die sich nicht in Präsenz treffen können, die Möglichkeit, ihren Regelbetrieb aufrecht zu erhalten. Dazu ist es zunächst nötig, dass Sie die Teilnehmer*innen zum Como-Kurs hinzufügen (siehe "Einschreibemethode konfigurieren"). Eine geheime Abstimmung richten Sie dann mit Hilfe der Aktivität "Feedback" ein (siehe "Abstimmung konfigurieren").

Sobald Sie die erforderlichen Konfigurationen vorgenommen haben, können Sie den Kurs parallel zu der VideokonferenzKonferenzen, bei denen mehrere Teilnehmer*innen, die zumindest teilweise örtlich verteilt sind, miteinander über eine Video- als auch ein Audioverbindung kommunizieren. Videokonferenzen werden häufig über Gruppen- und Raum-Hardware-Anlagen geführt. laufen lassen. So sind Sie in der Lage die Abstimmung zu moderieren. Eine befugte Person kann nach der Abstimmung mit der Rolle "Kursadmin" das Ergebnis einsehen und bspw. über ScreensharingFreigabe eines Bildschirms via Software. Ermöglicht es anderen Personen auf ein Endgerät (z.B. Computer) zuzugreifen, wenn dessen Benutzer dies erlaubt. den anderen Teilnehmer*innen der VideokonferenzKonferenzen, bei denen mehrere Teilnehmer*innen, die zumindest teilweise örtlich verteilt sind, miteinander über eine Video- als auch ein Audioverbindung kommunizieren. Videokonferenzen werden häufig über Gruppen- und Raum-Hardware-Anlagen geführt. einsehbar machen. Dabei werden immer nur die Ergebnisse angezeigt, die Nutzer*innen sind anonymisiert (siehe "Darstellung des Abstimmungsergebnisses").

Hinweis: Die Aktivität ist in der hier beschriebenen Art und Weise für den Einsatz bei Como gedacht! Ähnlich lassen sich allerdings auch in PANDA Abstimmungen durchführen.

Was ist zu tun?

  • Einschreibemethode festlegen oder Teilnehmer*innen dazu auffordern, sich in Como einzuloggen
  • Abstimmung anlegen/ einstellen
  • Voraussetzungen (Gruppen) einstellen (nur bei gewichteten Abstimmungen)
  • ggf. die Arbeitsergebnisse veröffentlichen

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Einschreibemethode konfigurieren

Um eine Abstimmung mit Gremien durchführen zu können, müssen alle Gremien-Mitglieder im Kurs eingeschrieben sein. Da keine Nutzerdaten aus PANDA transferiert wurden, können Sie die Teilnehmer*innen nicht von Anfang an manuell hinzufügen, da diese vom System nicht gefunden werden. Deshalb müssen Sie eine Einschreibemethode (Selbsteinschreibung) festlegen (Variante 1). Zudem muss sichergestellt werden, dass die Teilnehmer*innen direkt in ihre entsprechende Status-Gruppe gelangen.

Alternativ gibt es die Möglichkeit, dass sich jede*r Teilnemer*in einmal in Como einloggt (Variante 2). Dann erkennt das System die Person und Sie können Ihre Teilnehmer*innen wie gewohnt dem Kurs hinzufügen. Da bei dieser Variante allerdings mit Verzögerungen zu rechnen ist, empfiehlt sich die Selbsteinschriebung. Dafür gehen Sie wie folgt vor:

Einschreibemethode (Selbsteinschreibung) festlegen

Abstimmung2.png


  • Klicken Sie zunächst oben links auf den Reiter Teilnehmer/innen (1).
  • Klicken Sie dann auf das Zahnrad (2).
  • Wählen Sie dann die Einschreibemethoden (3) aus.

Abstimmung3.png


  • Da die Selbsteinschreibung hier grau hinterlegt ist, sehen Sie, dass die Methode inaktiv ist.
  • Um die Methode zu aktivieren, müssen Sie auf das Auge (Auge1.png) klicken.
  • Danach wird die Methode freigeschaltet und ist blau hinterlegt.
  • Um die Selbsteinschreibung zu bearbeiten, klicken Sie auf das Zahnrad.

Abstimmung4.png


  • Bei der Selbsteinschreibung ist es wichtig, einen Einschreibeschlüssel festzulegen, da sich die Teilnehmer*innen sonst nicht selbst eintragen können.
  • Außerdem ist es hilfreich, ein Einschreibungsende festzulegen, da Sie so noch die Möglichkeit haben, kurz vor der (Gremien-)Sitzung zu kontrollieren, ob sich alle Teilnehmer*innen entsprechend eingetragen haben. Sollten sich fälschlicherweise andere eingetragen haben, können diese wieder entfernt werden. Nach dem Einschreibungsende kann sich niemand mehr einschreiben, daher möglichst vor dem Einschreibungsende an die Einschreibung erinnern.

Gruppeneinschreibung aktivieren

Damit Ihre Teilnehmer*innen sich in die richtige Status-Gruppe eintragen, müssen Sie zusätzlich eine Gruppeneinschreibung aktivieren. Dieser Schritt ist nur dann erforderlich, wenn Sie gewichtete Abstimmungen planen. In diesem Fall müssen Sie für jede Stimmgewichtung verschiedene Gruppen anlegen, die jeweils eine eigene Abstimmung (ein eigenes "Feedback"-Tool) benötigen.

Abstimmung5.png


  • Gehen Sie dazu erneut oben links auf den Reiter Teilnehmer/innen (1).
  • Klicken Sie dann auf das Zahnrad (2).
  • Wählen Sie dann die Gruppen (3) aus.

Abstimmung6.png


  • Die Gruppen Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Professoren, Studierende und Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen sind vom IMT bereits angelegt.
  • Damit sich die Teilnehmer*innen in ihre jeweilige Status-Gruppe eintragen können, müssen Sie für jede Gruppe einen anderen Einschreibeschlüssel festlegen. Danach senden Sie allen Mitgliedern eine E-Mail mit ihrem jeweiligen Status und dem entsprechenden Passwort zu. Durch das für den Status passende Passwort gelangen alle Teilnehmer*innen in der passenden Moodlegruppe.
  • Klicken Sie also auf eine Gruppe (hier: Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen (1)) und danach auf Gruppe bearbeiten (2).

Abstimmung7.png


  • Im sich öffnenden Fenster sehen Sie, dass Sie sich in der Gruppe "Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen befinden.
  • Vergeben Sie einen Einschreibeschlüssel, der Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält.
  • Klicken Sie dann auf Änderungen speichern.
  • Wiederholen Sie diesen Schritt für jede Gruppe!
  • Die Einschreibeschlüssel sollten sich deutlich voneinander unterscheiden, damit Verwechslungen und damit falsche Eintragungen vermieden werden.

Nachträgliche Änderung der Gruppen

Abstimmung8.png


  • Sollte Ihnen auffallen, dass sich Teilnehmer*innen in eine falsche Status-Gruppe eingetragen hat, können Sie dies ändern, indem Sie unter Gruppen die richtige Gruppe suchen (z.B. Studierende) und die falsche Gruppe löschen.
  • Klicken Sie danach auf das Speichern-Symbol (Speichern1.png)

Abstimmungen konfigurieren

Das Anlegen einer Abstimmung erfolgt über die Aktivität "Feedback".
Hinweis: Es ist sinnvoll, für jede Abstimmungsrunde ein neues Thema zu eröffnen, da dieses dann passend zur Abstimmung eingeblendet und danach wieder verborgen werden kann! Somit ist ein reibungsloser Ablauf gewährleistet.

Abstimmung anlegen

Abstimmung1.png


  • Gehen Sie zunächst auf Ihren gewünschten Kurs und klicken Sie dann auf Ihrer Schreibtischoberfläche auf "Bearbeiten einschalten".
  • Klicken Sie dann auf "Aktivität oder Material anlegen".
  • Wählen Sie im nächsten Schritt Feedback aus.
  • Klicken Sie abschließend auf "Hinzufügen".

Einstellungen vornehmen

Abstimmung9.png


  • Geben Sie Ihrer Abstimmung einen aussagekräftigen Namen.
  • Unter Einstellungen für Fragen und Einträge muss sichergestellt sein, dass Anonym ausfüllen auf Anonym eingestellt ist und dass die Mehrfache Abgabe auf Nein steht. So ist gewährleistet, dass die Abstimmung anonym erfolgt und dass die Teilnehmer*innen jeweils nur ein Mal abstimmen dürfen.

Abstimmung10.png


  • Klicken Sie im nächsten Schritt unter Voraussetzungen auf Voraussetzung hinzufügen und dann auf Gruppe.
  • Dieser Schritt ist nur dann notwendig, wenn Sie gewichtete Abstimmungen planen

Abstimmung11.png


  • Wählen Sie eine der Gruppen aus und klicken Sie abschließend auf Speichern.
  • Dieser Schritt ist nur dann notwendig, wenn Sie gewichtete Abstimmungen planen

Schnelles Anlegen von Abstimmungen

Besonders wenn Sie mit verschiedenen Gruppen arbeiten (beispielsweise für gewichtete Abstimmungen) ist es ratsam, jeder Gruppe eine eigene Abstimmung anzulegen. Dazu duplizieren Sie einfach eine bereits erstellte Abstimmung. Hierfür gehen Sie wie folgt vor:
Abstimmung15.png
  • Um Abstimmungen schnell anzulegen (wenn Sie z.B. die gleiche Abstimmung mit mehreren Personengruppen durchführen möchten), können Sie eine Abstimmung erstellen und diese dann duplizieren.
  • Klicken Sie bei der entsprechenden Abstimmung auf Bearbeiten und dann auf Duplizieren.

Abstimmung16.png


  • Nun ist die gleiche Abstimmung zwei Mal vorhanden.
  • Gehen Sie also bei der duplizierten Abstimmung auf Bearbeiten.
  • Ändern Sie im Formular den Namen sowie die Voraussetzung, also die Status-Gruppe, um eine weitere Personengruppe einzubeziehen.

Frage(n) hinzufügen/ bearbeiten

Abstimmung12.png
  • Indem Sie auf Ihrem Schreibtisch auf die gewünschte Abstimmung klicken, gelangen Sie zum Überblick.
  • Um Ihre Frage(n) hinzuzufügen oder zu bearbeiten, müssen Sie auf Elemente bearbeiten klicken.

Frage hinzufügen
Abstimmung13.png
  • Wählen Sie zunächst das Frage-Format aus.
  • Tragen Sie im sich öffnenden Formular die gewünschte Frage ein.
  • Bestimmen Sie die Antwortmöglichkeiten.
  • Klicken Sie auf "Element speichern".

Frage bearbeiten
Abstimmung14.png


  • Sie können nun Ihre Frage sowie die Antwortmöglichkeiten sehen.
  • Mit einem Klick auf Bearbeiten können Sie Ihre Frage verändern.

Teilnehmeransicht

Sobald Sie die Abstimmung ("Feedback") eingestellt haben, sieht diese für die Teilnehmenden wie nachfolgend gezeigt aus.
Abstimmung17.png
  • Sind Sie Teilnehmer*in in einem Kurs, können Sie nun einfach auf die entsprechende Abstimmung klicken (hier: Test: Abstimmung zur Demo).

Abstimmung18.png
  • Klicken Sie nun auf "Beantworten Sie die Fragen".

Abstimmung19.png
  • Nun sehen Sie die Frage sowie die Antwortmöglichkeiten.
  • Wenn Sie Ihre Auswahl getätigt haben, klicken Sie auf "Einträge speichern".
  • Sie können die Abstimmung nicht nochmal beantworten!

Darstellung des Abstimmungsergebnisses

Sobald die Abstimmung beendet wurde, lässt sich das Ergebnis über den Reiter "Auswertung" von allen Personen auslesen, die die Rolle "Kursadmin" haben. Sie erhalten ein Balkendiagramm, das Ihnen das Ergebnis anzeigt. Das Ergebnis können Sie zusätzlich über den Button "nach Excel exportieren" herunterladen und Archivieren. Dieser Vorgang ist äquivalent zu jenem in PANDA.

Falls Sie das Ergebnis veröffentlichen möchten, empfiehlt es sich, hier die Screensharing-Funktion Ihres Videokonferenztools zu nutzen (sofern sich das Gremium parallel in einer solchen KonferenzBesprechung mehrerer Personen über fachliche, organisatorische o. ä. Fragen. Zusatz: live wird verwendet, wenn diese über das Internet veranstaltet wird. befindet). Der entsprechende Kursadmin teilt dann seinen Bildschirm mit den restlichen Teilnehmer*innen. Diese können dann das Ergebnis einsehen.

Sollte es sich bei Ihnen um eine gewichtete Abstimmung handeln, muss der Kursadmin nacheinander die verschiedenen Ergebnisse einblenden. Er zeigt sozusagen nacheinander die Abstimmungsergebnisse der einzelnen Gruppen. Diese müssen Sie dann noch manuell zusammenrechnen und entsprechend gewichten. Eine gewichtete Abstimmung, die sich automatisch berechnet, lässt sich in Como nicht anlegen. Daher ist dieser Umweg notwendig.


Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an uns:

Tel. IT: +49 (5251) 60-5544 Tel. Medien: +49 (5251) 60-2821 E-Mail: imt@uni-paderborn.de

Die Kontaktstellen auf H1, N5 und I0 bleiben geschlossen